Cardano & PoS

Cardano ist ein 2015 ins Leben gerufenes Projekt, um die bestehenden Konzepte der Kryptowährungen weiter zu entwickeln. Sofern Bitcoin der ersten und Ethereum der zweiten Generation im Kryptoevolutionszyklus zuordnen kann, so handelt es sich bei Cardano um ein Mitglied der dritten Blockchain-Generation. Dies resultiert daraus, dass Cardano zum einen die Kernkompetenz von Bitcoin (hier die Unveränderlichkeit der Blöcke und damit Generierung von Vertrauensschutz) und zum anderen die Kernkompetenz von Ethereum (hier die Einbindung von Smart Contracts) in die eigene Konzeption integriert und zudem einer Weiterentwicklung in Bezug auf Skalierbarkeit, Sicherheit, Effizienz, etc. aufweist.


Bitcoin – Unveränderlichkeit
Ethereum – Unveränderlichkeit + Smart Contracts
Cardano – Unveränderlichkeit + Smart Contracts + Effizienz


Der von Cardano eingesetzte Validierungsalgorithmus basiert auf dem Proof of Stake und wird als „Ouroboros“ bezeichnet. Der Betrieb von Ouroboros unterscheidet hinsichtlich der Zeit zwischen Epochen und Zeitnischen. Ein Slot dauert 20 Sekunden, während eine Epoche 21.600 Slots enthält und damit 5 Tage dauert. Die Anreize, sprich die Stakingbelohnung wird nach jeder Epoche verteilt. Die Belohnung einschließlich der Transaktionsgebühren der Blöcke werden zwischenzeitlich in einem virtuellen Belohnungspool gesammelt und nach der Epoche an die Beteiligten verteilt.